Amazon Prime Video – rentiert sich dieses?

Amazon Prime Video bietet für Prime-Mitglieder seit dem 26.2.2014 Amazon Instant Video an. Auch einzeln von Prime ist der Dienst abbonierbar. Rentiert sich jener innovative Streaming-Service für Sie?

Amazon Prime Video
Amazon Prime Video

Die Amazon-Prime-Mitgliedschaft kostet 49 Euro (bzw. 24 EUR für Studenten). Ab Februar erhöht sich dieser Preis auf 69 Euro, genauer gesagt 34 Euro für Studenten. Ab Februar können Sie sogar in monatlichen Beiträgen von 7,99 Euro berappen, Studenten löhnen dann 2,50 Euro an Stelle bis dato 2 Euro jeden Monat.
Ehe Sie bezahlen, können Sie Amazon Prime und hierbei auch Amazon Prime Video 30 Tage lang gebührenfrei testen.
Amazon Prime eröffnet Kunden möglichst schnellen Premiumversand wie auch die Option, versandkostenfrei Amazon-Erzeugnise unter 20 Euro zu ordern. Des Weiteren bekommen Prime-Mitglieder preisgünstigen Versand per Morning- und Evening-Express.
Ein anderer Bonus ist der Zutritt zur Kindle-Leihbücherei für Kindle-Eigentümer.

Amazon Prime Video – rentiert es sich?

Über Amazon Instant Video lassen sich Filme und Serien auf sämtlichen internetfähigen Geräten Eines Haushalts streamen.
Film/Serien-Streaming-Dienste gibt es nunmehr im Überfluss. Der Preis von 49 Euro (ab Februar 2017: 69 Euro) im Jahr ist im Vergleich zu sonstigen Dienstleistungen eher billig, dabei ist der Abruf nur auf 12.000 Filme und Serienepisoden durchführbar. Hinter Neuerscheinungen bzw ungewöhnlicheren Titeln stöbern Sie im Amazon Instant Video oftmals erfolglos.
Der Amazon-Instant-Video-Dienst ist hingegen separat von der Prime-Mitgliedschaft erhältlich. Er kostet 7,99 Euro jeden Monat. Amazon orientiert sich bei einem solchen Preis an der Rivalität.
Amazon Instant Video ist für Prime-Mitglieder mit Interesse an Filmen und Serien interessant. Sie kriegen zudem zum bislang genutzten Dienst einen vergleichsweise detailgenauen Videokatalog. Heutzutage sind z.B. Serien wie Breaking Bad, Stargate, Vampire Diaries oder Star Trek: Voyager verfügbar. Der Filme-Katalog enthält auch verschiedene Blockbuster wie „Ich – einfach unverbesserlich“ oder „Star Trek: Into Darkness“.

Amazon Prime Video: Android-App einrichten

Mit der Android-App von Amazon Prime Video genießen Sie die neusten Filme und Serien auch außer Haus. Die unentgeltliche App haben Sie bereits nach einigen Sekunden auf dem Tablet installiert und können sofort mit dem 1 Film anfangen.

Amazon Prime Video: Android-App auf Smart Phone und Tablet installieren

Die unentgeltliche App für Amazon Prime Video erhalten Sie im Amazon App Store für Smart Phone. Den App Store sollten Sie am Beginn downloaden und dann die „Einstellungen“ öffnen.
In den Einstellungen tippen Sie auf den Menü-Punkt „Sicherheit“. Hierbei aktivieren Sie „Unbekannte Herkunft“, damit der Amazon App Store installiert werden kann. Beachten Sie: Bei verschiedenen Smart Phones finden Sie die Möglichkeit in den „Anwendungen“.
Rufen Sie dann in den „Downloads“ die Datei „Amazon App Store“ auf und installieren Sie die App, dadurch, dass Sie sie antippen.
In der Folge der Installation können Sie sich komfortabel mit Ihren Amazon-Zugangsdaten in der App anmelden.
Im letzten Abschnitt geben Sie in der Suchleiste des Amazon App Stores „Amazon Video“ ein und installieren die App über den Schalter „Gratis“. Wenn die Installation von „Amazon Video“ vollendet ist, können Sie die App Aufmachen und sich den ersten Film greifen.

Amazon Chromecast: So streamt ihr Amazon Prime Video anhand einem Google-Stick

Googles HDMI-Stick Chromecast ist ein Streaming-Konverter, mit dem ihr extrem einfach Musik und Videos von eurem PC, Laptop oder Smart Phone auf euren TV-Gerät übertragen könnt. Allerdings der Mitbewerber Amazon bietet anstelle Chromecast sein eigenes Fire TV-Angebot und den Fire TV Stick an. Ihr könnt deswegen auch nur Player, die das betriebseigene Prime Instant Video unterstützen wie Fire TV* oder Xbox *bei Amazon kaufen. Auch Amazon Prime Videos per Chromecast zu streamen, ist jedoch über Umwege möglich. Im nächsten Ratgeber präsentieren wir euch, wie zum Beispiel das geht.

Habt ihr den Chromecast* in den HDMI-Port des TV-Geräts gesteckt, könnt ihr Full HD-Inhalte aus eurem Webbrowser von Desktop oder Android-Smart Phone auf eurem Fernsehbildschirm wiedergeben.

Chromecast unterstützt zudem Dienste wie Netflix, YouTube und Watchever, nur hat das HDMI-Streaming einen Schwachpunkt: Wollt ihr Amazon Instant Prime-Videos auf eurem Fernsehapparat streamen, scheint das auf den 1 Blick nicht ausführbar zu sein. Denn der Rivale Amazon möchte den Fire TV Stick verkaufen und so sucht ihr den Original Chromecast Stick im Amazon-Online-Shop erfolglos. Lest im Folgenden, wie ihr Amazon-Inhalte per Chromecast Transferieren könnt.

Amazon Prime Video ist für Chromecast nicht zugreifbar

Die App Primecast sollte permanent ermöglichen, Amazon Prime Videos anhand Chromecast auf dem TV-Gerät wiederzugeben. Trotzdem war sie schon 36 Stunden nach ihrer Publikation schon wieder aus dem Google Playstore gelöscht, da es sich nicht im Geringsten um offizielle Softwareanwendung handelte. Möchtet ihr Amazon Instant Video über Chromecast-Stick auf den TV-Gerät streamen, ist das unter anderem per Airplay von iPhone oder iPad auf den Apple TV schaffbar.

Chromecast: Amazon Prime Video wird nicht im Geringsten unterstützt – Kniff

Per Screencasting ermöglichen sich auch andere Videos von Amazon Prime auf den Chromecast streamen.

Per Browser vom Desktop-Personal Computer:

Installiert die Google-Cast-Zusatz für euren Chrome-Webbrowser.
Öffnet dann Amazon-Prime-Video.
Klickt auf den Cast-Button im Internetbrowser, um den aufgeklappten Reiter im Internetbrowser zu übertragen. Muß es nicht direkt funktionieren, wählt bei Amazon Prime in den Einstellungen zwischen den Web Player Präferenzen den Adobe Flash Player aus.

Per Smart Phone Amazon Prime Instant Video auf Chromecast streamen:

Installiert euch die Chromecast-App auf eurem Android-Smart Phone oder Tablet-PC.
Ladet zugleich die Amazon-Video-App auf euer mobiles Gerät runter.
Öffnet die Chromecast-App und klickt in der Seitenleiste auf Monitor/Audio streamen.
Startet die Prime-Video-App und den Film, den ihr sehen wollt.

Achtung: Die Darstellung der Amazon Prime Videos per Chromecast über WLAN verbraucht ziemlich viel Akku.
Amazon Instant Video per Chromecast streamen: Die Schwachpunkte

Video-Qualität hat in den Einstellungen der Google Cast-Erweiterung selbst auf Sehr hoch nur eine Bildauflösung von 720p – die überwiegenden Amazon Videos sind in 1080p vorhanden.
Euer Computer oder Smart Phone muss angeschaltet sein und verbraucht wirklich Strom.
Diese Funktionalität steht nur Android-Geräten zur Verfügung.
Wollt ihr unter anderem das Video anhalten, müsst ihr entweder am Computer sitzen bleiben oder den Laptop in greifbarer Nähe platzieren oder ihr nutzt eine extra Fernsteuerung*. Eine zusätzliche Option ist das Addon Chrome Remote Desktop, das den Fernzugriff auf den Desktop erlaubt.

Interessantes:

Facebook-Anmelden.de Facebook-Registrieren.de | Facebook-Deutschland.de | Facebook-Log-In.de | You-Tuber.de | You-Tube-musik.de Ab-In-Dein-Urlaub.de Facebook-Löschen.de Instagram-Follower.de | Instagram-Login.de | Instagram-Anmelden.de |Twitter-Login.de | WhatsApp-Web.de | WhatsApp-Login.de | WhatsApp-Web-PC.de | YouTube-Login.de | YouTube-Anmelden.de Amazon-Login.de Amazon-Musik.de Amazon-Anmelden.de | Amazon-Prime-Video.de | Bing-Anmelden.de | Bing-Login.de Ebay-Kleinanzeigen-Login.de | Ebay-Login.de | Error-500.de | Error-503.de | Google-Anmelden.de Google-Fotos.de Google-Login.de Paypal-Anmelden.de  | Paypal-Log-In.de Twitch-Download.de | Yahoo-Anmelden.de | Yahoo-Login.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.